Um Vorreiter- und Nachahmerkommunen zu identifizieren, die am MULTIPLY- Erfahrungsaustausch teilnehmen, organisieren die Projektpartner 6 landesweite Wettbewerbe, um schließlich 18 Vorreiterkommunen mit vorbildlichen integrierten Quartiersentwicklungskonzepten und 24 Nachahmerkommunen, die ähnliche Konzepte umsetzen wollen, zu finden.

Der Wettbewerb, der Ende Juni 2019 startet, steht allen interessierten Städten und Gemeinden offen. Was sie vereinen sollte, ist der Wille und der Ehrgeiz, mit gutem Beispiel den Weg der klimaschonenden Quartiers- und Stadtentwicklung voranzugehen. Bleiben Sie dran für weitere Informationen!

Wer kann eine Vorreiterkommune werden? Siehe hier

Wer kann eine Nachahmerkommune werden? Siehe hier

Was werden wir bewerten?

Von den Vorreiterkommunen erwarten wir ein umfassendes integriertes Quartiersentwicklungskonzept, sowie bereits umgesetzte Maßnahmen oder Projekte, welche die Kriterien einer integrierten Quartiersentwicklung erfüllen. Daher werden wir folgende Aspekte bewerten:

  • Status quo der integrierten Quartiersentwicklung in der Kommune
  • Bereits umgesetzte Maßnahmen der integrierten Quartiersentwicklung in den Bereichen nachhaltige Mobilität, Energie und Stadtplanung.
  • Bereitschaft, am MULTIPLY- -Erfahrungsaustausch teilzunehmen und Personal für die Projektaktivitäten zur Verfügung zu stellen.

Von Nachahmerkommunen erwarten wir vor allem echte Bereitschaft, sich in Richtung Energiewende zu entwickeln und am MULTIPLY -Erfahrungsaustausch teilzunehmen, sowie sich mit den Vorreiterkommunen auszutauschen. Deshalb beurteilen wir:

  • Ihre Motivation, am MULTIPLY Projekt teilzunehmen.
  • Eine klare Vorstellung davon, was sie von den Vorreiterkommunen lernen wollen und was sie schließlich selbst erreichen wollen;
  • Ausgangslage des Quartiers, das im Sinne einer integrierten Quartiersentwicklung einen Energieplan erarbeiten soll.Bereits umgesetzte Maßnahmen der integrierten Quartiersentwicklung in den Bereichen nachhaltige Mobilität, Energie und Stadtplanung.
  • Bereitschaft, am MULTIPLY- Erfahrungsaustausch teilzunehmen und Personal für die Projektaktivitäten zur Verfügung zu stellen.